Ja, warum eigentlich?

 

Es ist nachhaltig und umweltschonend

Pro Kind wird so durchschnittlich 1 Tonne Müll vermieden. Auch das Waschen der Windeln verbraucht weniger Wasser als das Herstellen von Wegwerfwindeln.

 

 

Gesünder für den Babypopo

Stoffwindeln sind frei von Chemie, sind kuschelig weich und vor allem atmungsaktiv. Ein roter oder wunder Po gehört somit der Vergangenheit an. Hygienischer ist es auch, wer möchte denn schon stundenlang in seinen Fäkalien rumlaufen?  Auch wenn große Hersteller von Wegwerfwindeln uns suggerieren wollen, dass man Kinder erst wickeln braucht, wenn die Windel voll ist... schön ist anders.

 

 

Kostengünstiger auf die gesamte Wickeldauer

Für Wegwerfwindeln bezahlt man im Durchschnitt pro Kind 750 € bis 1000 €. Ein komplettes Set Stoffwindeln bekommt man schon für 300  bis 400 €.  Man kann es bei mehreren Kindern nutzen und die Windeln haben sogar einen Wiederverkaufswert. Kosten für Strom, Wasser, Waschmittel berücksichtigt, ist es immer noch günstiger. Toll, oder?

 

 

Macht weniger Müll und Gestank

Bei Stoffwindeln werden die Fäkalien in der Toilette entsorgt, da gehören sie schließlich auch hin. Es stinkt nicht mehr aus dem Mülleimer. Auch teure Kartuschen für Windeleimer kann man sich sparen. Viele benutzte Wegwerfwindeln bedeuten wesentlich mehr Müll, das kann zu höheren Müllgebühren führen, wenn man plötzlich eine größere Tonne benötigt. 

 

 

Bindungsfördernd

Klingt komisch? Das Wickeln geht bei den meisten doch mit "Ihhh" und "baaahh" einher. Das suggeriert dem Kind, das seine Ausscheidungen "nicht in Ordnung" sind. Beim Wickeln mit Stoff verbringt man mehr Zeit am Wickeltisch, man beschäftigt sich mehr mit den Windeln und auch mit seinem Kind. Das Kind wird in seinem Ausscheidungsverhalten nicht unterdrückt und nimmt sich und dieses besser wahr. Auch dass es nass wird am Po merkt das Kind, mit den Superadsorbern in Wergwerfwindeln nicht. Das wiederum führt dazu, das die meisten Stoffwindelkinder eher trocken werden, da sie sich ihrer Ausscheidungen schneller bewusst werden.

Kurz: Wickelzeit ist Beziehungszeit und das ist doch für alle Beteiligten super!

 

 

Stoffwindeln sind einfach und unkompliziert

Die modernen Systeme sind so einfach anzuwenden wie Wegwerfwindeln und die Windeln sind mit Klett oder Druckknöpfen ebenso schnell zu handhaben. Somit kann wirklich jeder mit Stoffwindeln wickeln.

 

 

Es ist bunter und optisch schöner

Die schönen Muster machen richtig Lust aufs wickeln, ein Babypo sieht gleich viel süßer aus. Eine tolle Windel ist schließlich wie ein Kleidungsstück!